Blockheizkraftwerke f√ľr Seniorenheime

Ein BHKW f√ľr die Energieerzeugung in Alten- und Pflegeheimen ist eine kosteneffiziente und nachhaltige L√∂sung. Seniorenheime bieten sehr gute Voraussetzungen f√ľr einen wirtschaftlichen Einsatz.

Energie sparen & Kosten reduzieren durch ein BHKW

Blockheizkraftwerke produzieren gleichzeitig Strom und Wärme. Sie arbeiten nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). So wird die Energie viel effizienter als Systeme mit separater Energieerzeugung genutzt. Mit einer fachmännischen Installation, einem Systembetrieb und einer professionellen Anlagenwartung macht die KWK-Technologie eine effiziente Strom- und Wärmeproduktion in Neu- und Bestandsgebäuden möglich.

Diese Technologie eignet sich hervorragend f√ľr Senioren- und Pflegeheime. Damit ein BHKW kosteneffizient arbeiten kann, muss das Geb√§ude einen ganzj√§hrig hohen W√§rme- und Strombedarf haben. Je h√∂her der W√§rmebedarf ist, umso mehr Energiekosten kann ein BHKW einsparen. Senioren- und Pflegeheime erf√ľllen diese Voraussetzungen und k√∂nnen deshalb von vielen Vorteilen eines BHKW profitieren: so sind sie unabh√§ngiger im Energiebezug, sie sparen Energiekosten und schonen das Klima. Letzteres ist m√∂glich, weil Blockheizkraftwerke im Vergleich zur getrennten Strom- und W√§rmeerzeugung geringere Mengen an CO2 aussto√üen.

Kurze Fakten zum BHKW

Berlin_BHKW_103934

  • Ein BHKW produziert gleichzeitig W√§rme und Strom.
  • Mit einem Blockheizkraftwerk sind Energiekostenersparnisse bis zu 40 % m√∂glich.
  • Durch ein BHKW kann der √∂kologische Fu√üabdruck reduziert werden.
  • Die Installation eines BHKW wird staatlich gef√∂rdert.
  • Eine Einspeiseverg√ľtung f√ľr √ľbersch√ľssig produzierten Strom wird ausgezahlt.
  • Je h√∂her der W√§rme- bzw. K√§ltebedarf, desto mehr Energiekosten k√∂nnen Sie mit eine BHKW sparen.

Pflegeeinrichtungen haben durch ein BHKW viele Vorteile

Unabhängigere Stromversorgung

Durch die eigens produzierte Strom und W√§rme in der Pflegeimmobilie, muss weniger teurer Strom zugekauft werden. Sie k√∂nnen den erzeugten Strom und W√§rme direkt im Pflegeheim verbrauchen und so kosteng√ľnstig Eigenstrom nutzen.

Eigener, umweltfreundlicher
Strom

Der Gesamtnutzungsgrad eines BHKW liegt bei ca. 90 %, dies ist außergewöhnlich im Gegensatz zur separaten Strom-und Wärmeerzeugung. Durch die effiziente Arbeitsweise und Reduktion des Brennstoffs kann Energie viel nachhaltiger produziert werden.

Energiekosten werden gespart & der Kostendruck lässt sich minimieren

Durch ein BHKW können bis zu 40 % der jährlichen Energiekosten pro Jahr eingespart werden. Durch die effiziente Arbeitsweise des Blockheizkraftwerks können die Betriebskosten gesenkt werden. Außerdem lässt sich der vorhandene Kostendruck reduzieren.

Enorme Einsparpotenziale f√ľr Pflegeheime sind m√∂glich

Es gibt √ľber 15.000 Pflegeeinrichtungen in Deutschland. Dabei macht die W√§rme- und Stromversorgung in diesen Einrichtungen allein schon 5 % des Jahresumsatzes aus. Diese enorme Summe von Energieaufw√§nden macht ein BHKW zur perfekten L√∂sung, um Energiekosten in Pflegeheimen zu reduzieren. Durch ein Blockheizkraftwerk lassen sich Energiekosten um bis zu 40 % j√§hrlich senken.

Es muss aber ein konstanter W√§rme- und Strombedarf f√ľr den erfolgreichen √∂konomischen Betrieb vorhanden sein.

Genau diese energieintensiven Geb√§ude, wie Pflege- und Seniorenheime, Hotel oder Krankenh√§user eignen sich f√ľr das KWK-Prinzip. Gerade diese Betriebe profitieren von dem Effizienzprinzip des BHKW. Der vorherrschende konstante W√§rme- und Strombedarf sorgt f√ľr ideale Nutzungsgrade und gew√§hrleistet einen √∂konomischen Betrieb.

Strategische Analyse mit einem Notizbuch, M√ľnzstapel und Taschenrechner auf einem Schreibtisch

Die Auslegung ‚Äď Welche BHKW-Gr√∂√üe Pflegeheim ist ideal?

Eine ökonomisch, zuverlässige und nachhaltige Wärmeversorgung kann mit innovativen Blockheizkraftwerklösungen und smarten Steuerungssystemen realisiert werden. Dazu muss das BHKW fachlich sorgfältig geplant und ausgelegt sein.

F√ľr den wirtschaftlichen Erfolg ist die Dimensionierung ausschlaggebend

Ein BHKW arbeitet dann wirtschaftlich erfolgreich, wenn der W√§rme- und Strombedarf hoch ist. Dies ist bei einem Senioren- und Pflegeheim der Fall. Senioren haben erwiesenerma√üen einen h√∂heren W√§rmebedarf. H√§ufig hat jedes Zimmer eigene Sanit√§reinrichtungen, worin Warmwasser gebraucht wird und eine Heizung, die √ľberall im Geb√§ude funktionieren muss. Auf der anderen Seite gibt es einen enorm hohen Strombedarf. Das Geb√§ude muss auch fast √ľberall gut beleuchtet sein. Elektronische Ger√§te, etwa Radio, Fernseher und medizinische Apparate m√ľssen in jedem Zimmer ohne Komplikationen funktionieren.

Dazu kommen weitere R√§ume, die Strom- und W√§rme verbrauchen: z. B. ein Gemeinschaftsraum, eine K√ľche, die st√§ndig in Betrieb ist, plus Speiseraum. Therapier√§ume, eine W√§scherei und manchmal sogar ein Schwimmbad. Diese gro√üe Vielfalt an Angeboten ist verbunden mit einem hohen Energieverbrauch. Deshalb ist ein Pflegebetrieb mit seinem energieintensiven, ganzj√§hrig hohen Bedarf ein perfekter Einsatzbereich f√ľr ein Blockheizkraftwerk.

Je höher der Wärme- bzw. Kältebedarf, desto mehr Energiekosten spart ein Blockheizkraftwerk ein.

Gegebenheiten und geplante √Ąnderungen m√ľssen ber√ľcksichtigt werden

Um ein BHKW optimal zu dimensionieren, m√ľssen viele Faktoren gepr√ľft werden, etwa ob aktuell unn√∂tig Energie verschwendet wird. Dies kann etwa durch unzeitgem√§√üe Isolierungen oder undichte Fenster geschehen. Au√üerdem ist auch Planung der Einrichtung relevant: Ist beispielsweise eine Maximierung der Bettenkapazit√§t geplant? Aber auch, ob die K√ľche oder W√§scherei ausgelagert werden soll, haben eine gro√üe Bedeutung. Sollte sich der Schwerpunkt des Betriebes ver√§ndert haben, hat dies Auswirkungen. Genauso, ob der Fokus nun mehr auf die Intensivpflege gelegt wird, ist f√ľr die Ermittlung der Dimension des BHKW entscheidend.

Die Dimensionierung des BHKW hängt nicht nur vom Wärmebedarf, sondern auch von aktuellen energetischen Gegebenheiten und geplanten Umbauten oder Erweiterungen ab.

Bedarfsschwankungen im Seniorenheim ausgleichen

W√§hrend eines Tages kann sich der Energieverbrauch eines Senioren- und Pflegeheims sehr unterscheiden. So wird morgens bis mittags die K√ľche und die Sanit√§reinrichtungen stark beansprucht. Aus diesem Grund wird ein W√§rmespeicher (Pufferspeicher) mit dem Blockheizkraftwerk kombiniert. Auf diese Weise wird dem h√§ufigen An- und Ausschalten des Blockheizkraftwerks entgegengewirkt, das die Effizienz der Anlage deutlich minimieren w√ľrde.

Dieser W√§rmespeicher gleicht die Energieschwankungen eines Tagesverlaufs aus. Dies bedeutet, dass Blockheizkraftwerk kommt f√ľr die W√§rmegrundlastversorgung auf. Sinkt der W√§rmebedarf unter die Grundlast, wird die W√§rme in den W√§rmespeicher gespeist. Diese gespeicherte W√§rme wird aus den Pufferspeichern wieder genutzt, wenn der W√§rmebedarf steigt und √ľber dem Grundlastbedarf liegt.

Durch diese Technologie kann W√§rmelastspitzen entgegengewirkt werden: etwa am fr√ľhen Morgen im Seniorenheim. Wegen der Wichtigkeit von Pufferspeichern, m√ľssen auch diese genauestens ausgelegt sein.

Pufferspeicher unterst√ľtzen das BHKW bei t√§gliche Bedarfsschwankungen

Auch K√ľhlung ist mit einem BHKW m√∂glich

Besonders im Sommer kann die Temperatur in den R√§umlichkeiten eines Pflegeheims deutlich steigen. Deshalb ist der Strombedarf f√ľr Klimaanlagen zu der Zeit sehr hoch. Auf der anderen Seite ist im Sommer die Grundw√§rmelast oft am niedrigsten. Wie das BHKW dimensioniert werden soll, richtet sich nach der Grundlast vom W√§rmebedarf. So kann die Produktion von nicht genutzter W√§rme entgegengewirkt werden. Die Mengenproduktion von W√§rme ist hierbei mit der Strommengenproduktion verbunden.

Um diesem Problem zu verhindern, kann eine Absorptionskältemaschine im Pflegebetrieb installiert werden. Dadurch wird die Wärme in Kälte zur Klimatisierung erzeugt. Somit werden die Klimatisierungskosten reduziert.

Eine Absorptionsk√§ltemaschine spart Kosten f√ľr die Klimaanlage ein.

Wann amortisiert sich das BHKW f√ľr ein Pflegeheim?

Pflege- und Seniorenheime erf√ľllen viele Voraussetzungen zum optimalen Anwendungsbereich f√ľr ein Blockheizkraftwerk. Wie bereits erw√§hnt, wird sowohl viel W√§rme, als auch Strom ganzj√§hrig ben√∂tigt. Zudem erreicht es eine hohe Betriebsstundenanzahl, was f√ľr eine schnelle Amortisierung eines BHKW ausschlaggebend ist. Denn je h√∂her der W√§rme- und Strombedarf ist, desto h√∂her sind die Einsparpotentiale.

Das Blockheizkraftwerk sollte am besten so ausgelegt sein, dass die Pflegeimmobilie den erzeugten Strom f√ľr sich selbst im Betrieb verbraucht und nur wenn n√∂tig in das √∂ffentliche Stromnetz einspeist. Der Grund daf√ľr ist, dass Sie durch die Eigennutzung allgemein mehr Energiekosten einsparen, als Sie mit der Verg√ľtung mittels Stromeinspeisung erhalten w√ľrden.

Was wird in der Wirtschaftlichkeitsberechnung ber√ľcksichtigt?

In die Berechnung der Wirtschaftlichkeit flie√üt die Einmalinvestition der BHKW-Anlage und die laufenden Kosten mit ein. Zu den Betriebskosten geh√∂ren unter anderem die Brennstoffbezugskosten, Kosten f√ľr die Wartung, Reparatur, General√ľberholung und Versicherung. Dagegen gerechnet werden die Steuervorteile, die mit dem Betrieb des Blockheizkraftwerks einhergehen. Dazu z√§hlen geldliche F√∂rderungen f√ľr die Installation des BHKW und einer m√∂glichen Einspeiseverg√ľtung und die Ersparnisse durch den vermiedenen Stromankauf. Schlussendlich rentiert sich ein BHKW nur, wenn die Ersparnisse dominieren und sich ein √úberschuss ergibt.

Um den Kostendruck weiterhin zu minimieren und um nicht an den hohen Investitionskosten zu scheitern, kann f√ľr Pflegeeinrichtungen ein Contracting-Modell sinnvoll sein.

Mit der Wirtschaftlichkeitsberechnung durch Fachexperten steht und f√§llt, ob sich ein BHKW f√ľr eine Pflegeeinrichtung lohnt.

Diese unterschiedliche Möglichkeiten haben Pflegeeinrichtungen BHKW zu nutzen

BHKW mieten

Mit der Miete eines BHKW ersparen Sie sich hohe Investitionskosten, den Aufwand und die Kosten f√ľr den Betrieb der BHKW-Anlage.
Zus√§tzlich anfallende Kosten, wie etwa f√ľr die Wartung, Versicherung oder Reparatur brauchen nicht ber√ľcksichtigt zu werden. Nur den Brennstoffbezug ist selbst zu organisieren. Nur der festgelegte Mietpreis f√ľr die BHKW-Anlage muss gezahlt werden und der Einkauf des Brennstoff ist eigenst√§ndig zu organisieren.

Ihr Vorteil: Vertraglich vereinbarte Mietkosten, keine Investitionskosten

Sie zahlen: Die Brennstoffkosten und festgelegten Mietpreis

Komplettservice

Noch bequemer als die Miete unseres BHKW, ist unser Komplettpaket: Es beinhaltet die komplette Finanzierung. Sie m√ľssen keine gro√üe Investition t√§tigen. Strom und W√§rme des BHKW ist zu einem festen und g√ľnstigen Tarif m√∂glich. Au√üerdem werden Pachteinnahmen f√ľr den Heizungsraum, indem das BHKW steht, gezahlt. Die Planung, Installation, Wartung und vieles mehr √ľbernehmen wir.

Ihr Vorteil: Pachteinnahmen, keine Investitionskosten

Sie zahlen: Einen g√ľnstigen und festen Strom- und W√§rmepreis

BHKW kaufen

Nach einer fachgerechten Beratung und Planung des BHKW nach Ihren speziellen Bed√ľrfnissen und Gegebenheiten vor Ort, planen und errichten wir das Blockheizkraftwerk. Das BHKW befindet sich dann in Ihrem Firmenbesitz. Jedoch m√ľssen Sie die Finanzierung √ľbernehmen und sich selbst um den Einkauf des Brennstoffs k√ľmmern. Zus√§tzliche Kosten, etwa f√ľr die Wartung der Anlage, Versicherung oder Reparatur sind von Ihnen zu zahlen.

Ihr Vorteil: Das BHKW gehört Ihrer Pflegeeinrichtung.

Sie zahlen: Die gesamten Anschaffungs- und laufenden Betriebskosten.

Welche Förderungen werden angeboten?

Nutzen Sie die staatlichen F√∂rderungen f√ľr den Bau und die Nutzung eines Blockheizkraftwerks. Weitere Informationen finden Sie hier.

Blockheizkraftwerk Förderung mit dem KWK-Gesetz

Kostenberechnung mit einem Taschenrechner und Laptop

√úberblick √ľber Kosten und F√∂rderungen eines BHKWs

Ein nachhaltiges Modellhaus auf einem Ordner mit Kostenverteilung

BHKW mieten oder BHKW-Contracting von sense electra nutzen

Strategische Analyse mit einem Notizbuch, M√ľnzstapel und Taschenrechner auf einem Schreibtisch

Was gibt es zur BHKW-Technik zu sagen? Hier die häufigsten Fragen

Kann ein BHKW als einzige Energiequelle genutzt werden?

F√ľr den wirtschaftlich erfolgreich Betrieb eines Blockheizkraftwerks ist eine BHKW-Anlage allein nicht ausreichend, um ganzj√§hrig den gesamten Strom und W√§rmebedarf eines Pflege- und Seniorenheims zu gew√§hrleisten. Idealerweise ist das BHKW so dimensioniert, dass die Grundw√§rmelast im Ganzjahresbetrieb mindestens gedeckt wird. Aus diesem Grund werden Blockheizkraftwerke in Kombination mit Spitzlastkesseln eingesetzt. Dadurch kann auch W√§rme erzeugt werden, die √ľber dem Grundlastbedarf liegt.

Wenn kurzzeitig nicht so viel W√§rme wie die W√§rmegrundlast gebraucht wird, k√∂nnte man das BHKW theoretisch abschalten. Dies empfiehlt sich aber nicht, weil nur ein reibungsloser, konstanter Betrieb der KWK-Anlage eine Langlebigkeit und Effizienz garantiert. F√ľr diese F√§lle gibt es Pufferspeicher, die dann die √ľberproduzierte W√§rme zeitweise speichern. Wenn dann im Verlauf des Tages wieder ein h√∂herer W√§rmebedarf vorhanden ist, kann die gespeicherte W√§rme einfach wieder abgegeben werden.

Es empfiehlt sich neben dem BHKW einen Wärmespeicher und einen Spitzenlastkessel zu verbauen.

Wie viel Platz ist f√ľr ein Blockheizkraftwerk notwendig?

Ein BHKW hat die Ausma√üe eines gro√üen K√ľhlschranks. Neben dem Blockheizkraftwerk sollte aber noch Raum f√ľr Pufferspeicher und Spitzenlastkessel vorhanden sein. Noch mehr Fl√§che sollte ber√ľcksichtigt werden, wenn zur Heizung kein Gas genutzt werden soll oder andere Brennstoff genutzt werden sollen. Im Vorfeld muss von einem Experten gekl√§rt sein, ob die Heizr√§ume f√ľr die Installation eines BHKW √ľberhaupt geeignet sind. Dies wird bei der fachlichen Planung ber√ľcksichtigt.

Wie ist das Vorgehen von Anfrage bis zur Installation des BHKW?

Nach Kontaktaufnahme wird unser Expertenteam Ihre Angaben pr√ľfen und sich mit Ihnen in Verbindung setzen. Sie bekommen von unserem Expertenteam mit Ihren angegebenen Daten eine erste unverbindliche Beratung zu Ihrem Vorhaben. Dazu bekommen Sie einen ersten Eindruck √ľber die Wirtschaftlichkeitsabsch√§tzung und einem Preisangebot. Falls weiterhin Interesse besteht, pr√ľfen unsere Ingenieure Ihre Gegebenheit vor Ort und geben dann eine detaillierte Kalkulation ab.

Haben Sie mit der Unterst√ľtzung unserer Experten eine BHKW-Option ausgew√§hlt, √ľbernehmen wir die Planung des Blockheizkraftwerks. Dabei wird nach genauer Pr√ľfung von vielen Parametern u.a. dem W√§rmebedarf das perfekte f√ľr Ihr Objekt zugeschnittene BHKW-Modell mit der jeweiligen Leistungsklasse dimensioniert und schlussendlich von uns eingebaut. Die Installation und der Betrieb eines BHKW unterliegen gesetzlichen Bestimmungen und muss ein baurechtliches Genehmigungsverfahren absolvieren. Abschlie√üend geh√∂rt die Anmeldung der Anlage bei verschiedenen Institutionen auch zu unseren Aufgaben. Je nachdem welches Dienstleistungsmodell Sie bei uns erworben haben, k√ľmmern wir uns im Anschluss auch um die Wartung und Reparaturen der Anlage.

Gibt es noch andere Fragen zum Ablauf oder zu unseren Dienstleistungen?

Kontaktieren Sie uns!

    BHKW-Anfrage

    Unser Team berechnet Ihre Einsparungen mittels BHKW - kostenfrei und komplett unverbindlich f√ľr Sie. Treten Sie jetzt mit unseren BHKW-Experten in Kontakt.

    *Pflichtfeld

    Bitte beachten Sie unsere Datenschutzbestimmungen.